Was Sie wissen sollten...

Hier finden Sie Tipps von A bis Z, die Ihnen helfen, Ihren Aufenthalt in Paris so angenehm wie möglich zu gestalten. Damit Sie die Seine-Metropole uneingeschränkt in guter Erinnerung behalten!

Arrondissements

Paris ist in 20 Arrondissements (Bezirke) eingeteilt, die schneckenförmig von innen nach außen nummeriert sind. Als Zentrum kann man die Arrondissements 1 bis 11 bezeichnen.

Arrondissements in Paris
Autofahren

Das Autofahren in Paris ist gewöhnungsbedürftig. Die Straßen sind voll, es gibt viele Kreisverkehre und Rollerfahrer, die sich zwischen den Autos hindurchschlängeln. Nichts für schwache Nerven. Die Feuertaufe für jeden Autofahrer ist der Kreisverkehr am Arc de Triomph im Feierabendverkehr!

Batobus

Vom Eiffelturm bis zum Jardin des Plantes fährt der Batobus auf der Seine! Ein Tagesticket für dieses Boot kosten 12 Euro (6 Euro für Kinder). Der Batobus ist nach dem Prinzip Hop-on, Hop-off konzipiert, Sie können also an jeder beliebigen Anlegestelle aus- und später wieder einsteigen. Eindeutig lohnenswert, Sie werden Paris von einer anderen Seite kennenlernen.

Briefmarken

Briefmarken erhalten Sie in allen Postämtern und in fast allen Bureaux de Tabac. Das Porto für eine Karte oder einen Brief nach Deutschland beträgt 0.55 Euro.

Caraffe d'eau

Bestellen Sie zum Essen eine "Caraffe d'eau", wenn Sie Wasser haben möchten. Dann erhalten Sie Leitungswasser. Wenn Sie hingegen eine Flasche Wasser bestellen, bekommen Sie teures Mineralwasser.

Der kleine Hunger

Gehen Sie zu DailyMonop, dort gibt es gute und günstige Abwechslung zu den häufig angebotenen Sandwiches, Baguettes etc. Auch zum Aufwärmen in den installierten Mikrowellen. Und die Läden sind Montag bis Samstag bis Mitternacht geöffnet. Adressen: 55, Bd de Montparnasse / 6, Bd de Sebastopol / 327, Rue Vaugirard

Essen gehen

Essen gehen Viele Restaurants bieten zur Mittagszeit ein Mittagsmenü an, das eine preiswerte Alternative zu einem Abendessen ist. Für ein Dinner am Abend müssen Sie beachten, dass viele gutbesuchte Restaurants jeden Tisch zweimal pro Abend reservieren, zuerst um 20 Uhr und das zweite Mal, der sogenannte „Deuxième service“ um 22 Uhr. Das bedeutet, wenn um 20 Uhr essen gehen und nach dem Essen noch gemütlich einen Digestif trinken wollen, müssen Sie eventuell an die Bar umziehen. Wenn Sie am Wochenende abends essen gehen möchten, sollten Sie auf jeden Fall reservieren. In guten Restaurants bekommen Sie ansonsten keinen Tisch mehr!

Fahrradfahren

Mit dem Fahrrad Paris entdecken! Vor einigen Jahren gar nicht dran zu denken, ist Fahrradfahren mittlerweile en-vogue: Ab Juli 2007 gibt esVelib'! Mittlerweile gibt es über 1800 automatische Fahrradleihstationen an denen 20.000 Fahrräder ausgeliehen werden können. Es ist allerdings nur für kurze Strecken günstig, Sie zahlen 1,70 Euro pro Tag oder 8,00 Euro für eine Woche und damit sind jeweils die ersten 30 Minuten kostenlos, danach fallen zusätzliche Nutzungsgebühren an. Bis zu einer Stunde 1,00 Euro, bis zu 1 Stunde 30 Minuten sind es 2,00 Euro und bis zu 2 Stunden schon 4,00 Euro. Wenn Sie einen ganzen Tag ein Fahrrad leihen möchten, sind Sie bei den traditionellen Verleihen besser aufgehoben, z.B. bei Parisvelosympa.

Geldautomaten

Mit einer deutschen EC-Karte der Deutsche Bank können Sie an Automaten der BNP Paribas kostenlos Geld abheben. Ansonsten sind ähnliche Gebühren wie in Deutschland fällig.

Kriminalität

Wie in allen Großstädten ist die Kriminalität in Paris sehr hoch. Insbesondere in den von Touristen stark frequentierten Gegenden (Les Halles, Champs Elysées, Metro Linie 1, RER vom/zum Flughafen) sind regelmäßig Taschendiebe am Werk. Gehen Sie also achtsam mit Ihren Wertgegenständen um. Bedenken Sie, dass in erster Linie Gelegenheit Diebe macht, Überfälle sind in der Innenstadt selten. Bei Dunkelheit sollten Sie die Vororte und den Bois de Boulogne meiden.

Leitungswasser

Sie können das Leitungswasser in Paris problemlos trinken. Die Pariser trinken es täglich, wieso sollte es daher für Touristen schlecht sein!

Metro

Die Tickets für Metro, Bus und RER können direkt in den Metrostationen am Schalter oder am Automaten gekauft werden. Wir haben Ihnen die für Kurzaufenthalte wichtigsten Tickets herausgesucht. Welche "Kombination" für Sie das sinnvollste ist, hängt davon ab, ob Sie planen viel mit der Metro zu fahren oder Paris zu Fuss erkunden wollen, ob Sie im Stadtgebiet bleiben wollen (Zone 1-2) oder auch in die Vororte fahren möchten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Gäste das einzige Mal die Zonen 1-2 für eine Besichtigung von La Defense verlassen. Das bedeutet, ein Mobilis Zone 1-2 reicht aus. Oder sogar ein Carnet, wenn Sie nicht mehr als fünfmal pro Tag mit der Metro fahren und Paris lieber zu Fuss erleben.

Einzelticket "t+" 1-2 Zonen:
1.70 Euro oder "Carnet" 10 Einzeltickets für 12.00 Euro

Paris Visite 1-3 Zonen:
1 Tag 9.00 / 2 Tage 14.70 / 3 Tage 20.00 / 5 Tage 28.90 Euro

Paris Visite 1-6 Zonen:
1 Tag 18.90 / 2 Tage 28.90 / 3 Tage 40.50 / 5 Tage 49.40 Euro

Die Paris Visite Tickets berechtigen außerdem zu ermäßigtem Eintritt für einige Sehenswürdigkeiten und Museen, z.B. Arc de Triomphe oder Museum Branly.

Mobilis 1-2 Zonen 6.10 Euro
Mobilis 1-3 Zonen 8.20 Euro
Mobilis 1-4 Zonen 10.15 Euro
Mobilis 1-5 Zonen 13.65 Euro

Der Flughafen Roissy Charles-de-Gaulle liegt in der Zone 5 (einzelne Fahrt: Roissybus 9.40 oder RER B 8.70), Orly liegt in der Zone 4 (einzelne Fahrt Orlybus 6.60 oder RER B 9.80).

Die Preise für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren sind 50% des normalen Fahrpreises, unter 4 Jahren haben Kinder freie Fahrt! Detaillierte Informationen rund um das Thema gibt es bei der RATP, der Betreibergesellschaft.

Nationalfeiertag

Der französische Nationalfeiertag ist der 14. Juli. In Paris wird der Sturm auf die Bastille 1789 mit einer Parade auf dem Champs Elysees und abends mit einem enormen Feuerwerk auf dem Champs de Mars hinter dem Eiffelturm gefeiert. Es lohnt sich!

Notdienste

Die wichtigsten Rufnummern sind für die Polizei 17, für die Feuerwehr 18 und für den Notarzt 15. Der ärztliche Notdienst ist in Paris sehr gut organisiert und ist Tag und Nacht unter 01.47.07.77.77 erreichbar.

Parken

Entweder in teuren Parkhäusern oder auf der Strasse, was extrem schwierig ist. Gut zu wissen: Knöllchen werden erst ab 70 Euro in Deutschland verfolgt, normales Falschparken kostet nur ca. 40 Euro. Vermeiden Sie auf jeden Fall auf Zebrastreifen zu parken, dort werden Autos sofort abgeschleppt.

Beste Reisezeit

Paris ist immer eine Reise wert. Kommen Sie aber nicht im August, wenn Sie wirklich die Stadt Paris kennenlernen wollen. Das Wetter ist im August zwar mit am schönsten, aber Heerscharen von Touristen bevölkern die Stadt. Die Pariser sind dagegen alle im Urlaub. Daher haben auch viele Geschäfte und Restaurants geschlossen. Besser ist es im Frühjahr oder Herbst oder zum Christmas-Shopping - sehr schön!

Beste Reisezeit Paris
Rauchen

Ist ab dem 1. Februar 2007 in allen überdachten öffentlichen Plätzen verboten. Wenn Sie trotzdem rauchen, kostet es 68 Euro!

Strom

Die Stromspannung entspricht dem deutschen Standard, Wechselstrom 220V, 50 Hertz. Eurostecker funktionieren in allen französischen Steckdosen, bei älteren Steckern brauchen Sie einen Adapter (une fiche allemande), den es in Supermärkten oder auch am Flughafen zu kaufen gibt.

Taxis

Taxis sind rar in Paris. Besonders morgens und abends und wenn es regnet, werden Sie Schwierigkeiten haben, eins der 15500 Taxis zu bekommen. Die Grundgebühr beträgt 2,10 Euro, pro km kommen 0,82 bis 1,32 Euro dazu, je nach Tageszeit und abhängig davon, ob der Weg innerhalb oder außerhalb von Paris zurückgelegt wird. Bei mehr als zwei Gepäckstücken oder mehr als drei Fahrgästen werden noch Zuschläge fällig. Der Mindestfahrpreis liegt bei 5,60 Euro. Achtung: Wenn Sie vom Hotel oder Restaurant ein Taxi reservieren, läuft der Zähler auch schon bei der Anfahrt des Taxis! Dann können auch schon mal 8,00 Euro angezeigt werden, wenn Sie einsteigen. Also lieber eins auf der Straße anhalten.

Trinkgeld

Jeder freut sich über ein Trinkgeld als Anerkennung seiner guten Leistung. Im Taxi wird es erwartet, im Restaurant geben meist nur Touristen ein Trinkgeld. Die Pariser halten sich eher damit zurück, nur wirklich sehr guter Service wird zusätzlich honoriert.

Zoll

Frankreich ist natürlich Mitglied der EU und es gilt freier Waren- und Personenverkehr.

Öffentliche Verkehrsmittel

Metro: Kaufen Sie sich anstelle von Einzeltickets ein "Carnet", das sind 10 Fahrkarten, Kosten 12.00 Euro. Wenn Sie gerne Metro fahren, können Sie auch die "Mobilis" nehmen. Ein Tag freie Fahrt für 6.10 Euro! Die Tickets gelten auch für den Bus und die Tram.

RER: Die RER ist die Vorortbahn von Paris, die z.B. zum Flughafen oder nach Versailles fährt. Achtung - die Metrotickets gelten nicht in der RER und andersherum!

Busse: Eine gute Alternative zur Metro. Vorteil: überirdisch, so kann man auch die Stadt besichtigen! Als Alternative zu den Hop-on/Hop-off Bussen eignen sich besonders die Linien 24, 72 und 73!

Tram: Seit Dezember 2006 fährt die Straßenbahn wieder in Paris: Sie heißt schlicht T3 und ist das erste Teilstück eines Rings um Paris, als Ergänzung zu den vornehmlich sternförmigen Metrolinien.

Kleines Lexikon:

Bonjour - Guten Tag
Bonsoir - Guten Abend
Au revoir - Auf Wiedersehen
A bientôt - Bis bald
L'addition - die Rechnung
s'il vous plaît - bitte
merci - danke
un, deux, trois - eins, zwei, drei
un verre - ein Glas
une nuit - eine Nacht
Ca coût combien?- wieviel kostet das?
trop cher - zu teuer
commander - bestellen
au secour - zu Hilfe
la taille - die Kleidergröße
une pharmacie - eine Apotheke
la police - die Polizei

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, einen kleinen Sprachführer mitzunehmen. Das PONS Reisewörterbuch hat genau den richtigen Umfang und eine gute thematische Aufteilung, um sich schnell zurechtzufinden. Mit Phonetik und Lautschrift.

Sprachführer Französisch

Wappen von Paris auf der französischen Flagge

PRAKTISCH!

Der Metroplan im Pocketformat zum Ausdrucken

Der Metroplan Paris zum Ausdrucken

Interessante Seiten

Die offizielle Website des Office de Tourisme von Paris mit ausführlichen Infos: parisinfo.com

Hier geht es zu der RATP - der ÖPNV in Paris. Alle Infos rund ums Metrofahren, sogar auf deutsch! RATP

Bon Voyage: Ein nettes, aktives Forum von Frankreich-Enthusiasten, mit privaten Reiseberichten und Fotos.

Hermosa Sprachaufent-halte - Sprachschule Paris: Lernen Sie Französisch in unserer Sprachschule in Paris im Herzen der Französischen Hauptstadt

Paris - Einkaufs- Reise- und Stadtführer von Paris mit umfangreichen weiterführenden Links

myhotelcheck.de - Hier finden Sie viele Hotels mit Hotelbewertungen in Paris

Die-Reise.de - Das Verzeichnis zum Thema Reisen, Urlaub, Freizeit und Kultur

Ferienwohnung Paris

Reisetipps